Performance und Darstellung

In meiner gestalterischen Arbeit komme ich stets in unmittelbare Berührung mit Bewegung und Performance auf unterschiedlichen Ebenen der Darstellenden Kunst.
Das Spiel und die Dynamik von Figuren hat in meiner gestalterischen Arbeit eine stets vorrangige Bedeutung.
In dieser Verbindung spüre ich eine tiefe Begeisterung und absolute Anziehung für die Bewegung im Raum, deren Teilnehmer und die durch sie lebendige Geschichte.

 

Diese Affinität führte mich im Rahmen des Projekts kunst stoff (November 2006 - Oktober 2008) an die eigene Planung einer Performance. Diese wurde von zwei Schauspielerinnen in Verbindung mit der öffentlichen Präsentation der Projektstudien von kunststoff in der Kulturcontainerstadt Mannheim im Herbst 2007 gezeigt.

(siehe Menü performance/ kunst stoff)

 

(01.Sept 2009)

Im September 2009 war das Marketingkonzept des Messestands einer mittelständischen Firma im Bereich Apothekendienstleistung die Vorgabe und konzeptioneller Ansatzpunkt für die eigenständige Entwicklung einer Performance auf dem Messestand.

www.servicedesign.eu/cms/website.php?id=/index/kunden_referenzen/adg/messen_events/03.htm

 

(14.Okt 2009)

Frische Energie fließt in die Planung und Konzeption der Performance für mein neuestes Projekt "VividLights".